Verband Österreichischer Wirt - Compliance - ein Buch mit sieben Siegeln?
Bitte kurz um Geduld

+43 1 533 68 76-0

[email protected]

Compliance - ein Buch mit sieben Siegeln?

HomeNeuigkeitenVeranstaltungenCompliance - ein Buch mit sieben Siegeln?
HomeNeuigkeitenVeranstaltungenCompliance - ein Buch mit sieben Siegeln?

Compliance - ein Buch mit sieben Siegeln?

Beitrag veröffentlicht in Veranstaltungen durch VÖWA

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Compliance umschreibt heute die Erfüllung bzw. Konformität mit staatlichen Restriktionen, Regeln und Spezifikationen sowie mit ethischen und moralischen Grundsätzen, aber auch mit Standards und Richtlinien wie bspw. die ISO-Standards (International Organization for Standards).

Compliance kann zum einen auf Zwang, wie beispielsweise im Falle von gesetzlichen Vorgaben, und zum anderen auf fakultativem Einhalten von Standards und anderen Bestimmungen beruhen.

Die deutsche Übersetzung versteht Compliance als Verhalten in Übereinstimmung mit und Einhalten von rechtlichen sowie regulativen Vorgaben.

Internationale Rechtsentwicklungen und eine Flut an (neuen) Regularien in den letzten Jahren, wie z.B. die DSGVO oder die NIS-RL, der neue Untreue-Tatbestand und Verschärfungen im Kapitalmarktrecht mit ihren nationalen rechtlichen Spezifika, die die Unternehmen und deren handelnde Personen vor neue Herausforderungen stellen, aber auch schwierige wirtschaftliche Rahmenbedingungen haben das Risikomanagement von Unternehmen ins Rampenlicht gerückt.

Compliance-Systeme als Teil des Risikomanagements, eingebettet in das Three-Lines-of-Defense-Modell (kurz: TLoD), tragen dazu bei, die Wahrscheinlichkeit von Rechtsverstößen durch MitarbeiterInnen des Unternehmens so gering wie möglich zu halten. Das ist ja alles ganz nett, wenn größere Unternehmen hierfür Personal aufnehmen können.

Doch was bedeutet dies für kleine und mittlere Unternehmen, ganz zu schweigen von Einzelperson-Unternehmen, die sich zusätzliche Personalressourcen nicht leisten können und trotzdem die gestellten Anforderungen bewältigen müssen?

Genau diese Fragen hatten die Vortragenden und unser Vorstandsmitglied Wolfgang Keck dazu bewogen, diese Konferenzreihe ins Leben zu rufen. Wir hoffen, dass wir Ihnen hiermit Tipps und Tricks für den beruflichen Alltag mitgeben können.

Unser Dank gilt hier insbesondere der Sigmund Freud Privat Universität Wien und ihrem Vizedekan Herrn Univ.-Prof. Dr. Konrad Lachmayer für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Autoren: Wolfgang Keck und Dr. Karin Liebl

Dr. Kathrin Hornbanger, Heid & Partner Rechtsanwälte, stellte das Thema Compliance & Procurement aus Auftragnehmersicht in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen. Öffentliche Beschaffungsvorgänge sind komplex und fehleranfällig. Für KMU bedarf es entsprechender Kenntnisse am besten in Form von laufenden Schulungen, um die Potentiale öffentlicher Aufträge zu nutzen. Die Transparenz wurde durch das BVergG 2018 noch erhöht. Compliance ist eine Chance, dem Auftraggeber darzulegen, dass der Bieter zuverlässig ist.

slideshare

Prof. DDr. Alexander Petsche, Baker McKenzie, referierte zur Frage des Zusammenspiels zwischen Compliance und Corporate Governance und ob Compliance auch eine Bedeutung für KMU hat. Hierbei erläuterte an mehreren Fallbeispielen, dass sich gerade eigentümergeführte KMU um ein Vielfaches leichter als größere Unternehmen bzw. Konzerne darin tun, Compliance Richtlinien einzuführen und auch erfolgreich umzusetzen.

slideshare

Mag. Rudolf Schwab, MBA, Certified Compliance Professional ist bei der Telekom Austria AG im Bereich Group Compliance für den Bereich Prävention und für Kapitalmarkt-Compliance zuständig. Rudolf Schwab ist Mitbegründer des Compliance Netzwerkes Österreich, Co-Herausgeber der Compliance Praxis, Vorstandmitglied des Österreichischen Compliance Officer Verbandes (ÖCOV), Stadtsprecher Wien des Deutschen Berufsverbandes der Compliance Manager (BCM), Mitglied des Integritätsbeauftragen Netzwerks und von Transparency International Austrian Chapter.

slideshare

Dr. Markus Fally, CRMA, diplomierter Interner Revisor ist langjähriger Leiter der Internen Revision der Energie Steiermark AG, Gründungsmitglied und Vorsitzender des Think Tank Energiewirtschaft am Institut für Interne Revision Österreich. Er hat eine umfangreiche nationale und internationale Vortragstätigkeit zu den Themen Interne Revision, Risikomanagement, Internes Kontrollsystem und Vergaberecht aufzuweisen, ist Mitautor und Projektleiter zahlreicher Fachpublikationen und -bücher zu den Themen Interne Revision, Risikomanagement, Internes Kontrollsystem, und Informationssicherheit und Mitherausgeber der Zeitschrift für nachhaltige Unternehmensführung „GRC aktuell – Governance Risiko Compliance Management“ im Linde Verlag.

slideshare

Dr. Manfred della Schiava ist Geschäftsführer, Präsident des Verwaltungsrates, Wissensberater International AG und hat als Wissensmanagement-Pionier der ersten Stunde die Entwicklungsphasen dieser Management-Disziplin miterlebt. Er ist Inhaber und Gründer des Wissensberater-Netzwerkes, das sich auf die Begleitung von Veränderungsprozessen in den Bereichen „Zukunft der Arbeit“, „Büro der Zukunft“ und die „Digitale Transformation in Organisationen“ spezialisiert hat. Sein Herzensanliegen ist die Gesundheit der Menschen im Leben und Achtsamkeit in Organisationen. Das Arbeits-Leben soll schließlich Spaß machen und mit Lebensfreude verbunden sein.

slideshare
23 12, 19

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie alle mit (*) gekennzeichneten Informationen an. HTML ist im Textfeld nicht erlaubt.

Über Uns

Unser Verband bringt Personen aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Bildung regelmäßig zusammen. Seien auch Sie Teil dieses einzigartigen Netzwerks.

Newsletter

 

Flickr

Kontakt

Teinfaltstraße 1/12, 1010 Wien

+43 1 533 68 76-0

+43 1 533 68 76-33

[email protected]

Anmelden